Gutachten der Gleichbehandlungskommission

Grundsätzlich sind Güter und Dienstleistungen, die im Rahmen gewerblicher gastronomischer Tätigkeiten angeboten werden, gleichermaßen an Frauen und Männern zu erbringen. Häufig gewähren jedoch Diskotheken, Bars, Lokale und Restaurants Frauen zu bestimmten Zeiten Ermäßigungen oder Gratis-Eintritt, während Männer den vollen Preis zu zahlen haben. Auch Vorteile für Frauen wie Getränkegutscheine oder günstigere Preise bei „all-inclusive“-Konzepten sind eine übliche Praxis. Das Gutachten untersucht die Rechtmäßigkeit der unterschiedlichen Preisgestaltung für Männer und Frauen beim Zugang zu Dienstleistungen von Gastronomiebetrieben sowie die Zulässigkeit des Bewerbens von Veranstaltungen mit Slogans wie „Lady Nights“ und „Damen/Herrentage“.

Dieses Gutachten geht der Frage nach, ob eine nach dem Geschlecht unterscheidende Preisgestaltung bei gleichen Friseurdienstleistungen im Einklang mit dem Gleichbehandlungsgesetz steht, und verweist auf neutrale Kriterien wie Zeitaufwand und Zusatzleistungen als sachlichen Maßstab für die Festsetzung der Friseurtarife.

Viele Unternehmen bieten sogenannte „SeniorInnenkarten“ an, bei denen Frauen ab 60, Männern aber erst ab 65 ein günstigerer Tarif gewährt wird. Begründet wird dies mit dem gesetzlichen Pensionsantrittsalter, das für Frauen und Männer derzeit noch unterschiedlich ist. Freizeiteinrichtungen und Sportveranstalter wiederum offerieren häufig günstigere Karten für Frauen, weil man deren generell schlechtere Einkommenssituation damit ausgleichen wolle. Das Gutachten verneint das Vorliegen einer behaupteten positiven Maßnahme oder einer „sozialen Vergünstigung“ für Frauen, betont aber, dass aufgrund unterschiedlichster denkbarer Konstellationen eine Beurteilung des Einzelfalls unumgänglich ist. Eine für Frauen und Männer unterschiedliche Preisgestaltung kann aber keinesfalls dann ein geeignetes Mittel zur Förderung der Gleichstellung sein, wenn damit zur Verstärkung von stereotypen Geschlechterverhalten oder Rollenbildern beigetragen wird.