23.-27. September 2014 Graz: International Summer Academy on Human Rights and the City: How to manage human rights and the city?

Ziel der Sommerakademie ist es, Instrumente und Mechanismen für die Umsetzung von Menschenrechten auf lokaler Ebene zu präsentieren und zu diskutieren. Vor dem Hintergrund der Rechte und Verpflichtungen lokaler und regionaler Behörden setzt sie ihren Schwerpunkt auf die Selbstverwaltung von Städten und Regionen, einschließlich deren Verpflichtung, die Menschenrechte auf lokaler Ebene zu achten, schützen, gewährleisten und auch zu fördern.

Die Sommerakademie richtet sich an Menschen in der Praxis - öffentlich Bedienstete auf Gemeinde- oder regionaler Ebene, an PolitikerInnen und MitarbeiterInnen von Nichtregierungsorganisationen aus allem Mitgliedsstaaten des Europarates. Arbeitssprache ist Englisch.

Organisiert wird die Sommerakademie vom Europäischen Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie (ETC Graz), mit Beiträgen der UNESCO, des Europarats-Kongresses der Gemeinden und Regionen und der Grundrechteagentur der Europäischen Union sowie der Stadt Graz im Rahmen des ECCAR-Netzwerks.

Weitere Informationen